Atelier Cölber Mühle
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg

Anita Badenhausen



Anita BadenhausenSeit etlichen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Malerei.

Um unterschiedliche Techniken zu erlernen besuchte ich die Sommerakademie in Marburg und die Akademie in Bad Reichenhall. Meine bevorzugten Techniken sind neben der Aquarellmalerei Acryl-Collagen verbunden mit Mischtechniken. Meine Motive finde ich nicht nur auf Malreisen sondern auch bei dem Stöbern auf Bau- und Schrottplätzen. Hier inspirieren mich besonders die verrosteten und verwitterten Strukturen, die ich dann frei in Acrylcollagen umsetze.


Te.:   +49 6421 18 63 783
Mobil: +49 173 299 04 27















 Vita von Anita Badenhausen

 1952   in Treysa heute Schwalmstadt geboren
 1970 -1972   Modelldesign am Institut für Modeschaffen in Frankfurt
 1990 - 2000   Teilnahme an verschiedenen künstlerischen Malkursen
 2000 – 2003   Teilnahme an  der Sommerakademie in Marburg / Lahn
 seit 2000   selbstständige Kursleiterin für Malkurse
  Dozentin an der Volkshochschule  Schwalm – Eder
 2002   Gründung der Ateliergemeinschaft  „Cölber Mühle“
 2003 – 2004   Teilnahme Sommerakademie Kloster Bronnbach
 2005 – 2006   Kursteilnahme an der Kunstakademie Bad Reichenhal
 2007   Ausbildung zur Kunsttherapeutin in Münster

  in dieser Zeit zahlreiche Mal- und Studienreisen sowie
  Ausstellungen im In- und Ausland
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellungen von Anita Badenhausen

 November 2007     Kunsttreppe Fulda, Galerie 21
 März 2008   Praxis Dr. Higer, Giessen, Leib und Seele
 Mai  2008   Neustädter Kunstausstellung, Farbklang
    Frauenkunstgeschichte Marburg
  Ateliergespräche in der Cölber Mühle
 Juni 2008   Kunst in der Scheune Jesberg
  Mittelalterliche Impressionen
    Vonderau Museum Fulda, Homage an Fulda
  Gemeinschaftsausstellung
 Oktober 2008   Kuku Wettenberg, Badenhausen, C. Holländer
 November 2008   Kunsttreppe Fulda, Galerie 2
  4 Künstler stellen aus
    Praxis Dr. Higer, Giessen
  Radiologie trifft Kunst. Geminschaftsausstellung